Schlüsseldienst Klontz – Paderborn Schloß Neuhaus

Schloß Neuhaus Paderborn

Paderborn – Schloß Neuhaus

Der Ortsteil Schloß Neuhaus bildet zusammen mit dem Stadtteil Sennelager den nördlichen Teil des Stadtgebiets von Paderborn. Im Grünen liegend befinden sich hier viele Ein- und Zweifamilienhäuser. Der Schloss- und Auenpark und der benachbarte Lippesee laden besonders in den Sommermonaten zum Verweilen ein. Die Veranstaltung „Schlosssommer“ lockt Viele mit ihren vielfältigen Kulturveranstaltungen für Kinder und Erwachsene. 


Hinter Ihnen ist die Tür ins Schloss gefallen? Ein abgebrochener Schlüssel? Das Team von der Schlüsselzentrale Paderborn Klontz lässt Sie nicht im Regen stehen! Wir helfen gerne!

0151 - 57010013

Rufen Sie uns an!

Innerhalb von wenigen Minuten sind unsere fachmännisch ausgebildeten Monteure vom Schlüsseldienst Klontz bei Ihnen vor Ort und können oftmals mit nur wenigen Handgriffen Abhilfe schaffen. Verschlossene Türen können wir innerhalb  kürzester Zeit wieder öffnen und das ohne das Zurückbleiben von Schäden. 

Das Team vom Schlüsseldienst Paderborn Klontz hilft: 

Schnell ✓ – Unkompliziert ✓ – Preiswert ✓ – Kompetent 

Paderborner Schlüsselzentrale


 

Paderborn

Unsere wunderschöne Heimat liegt ganz im Osten von Nord-Rhein-Westfalen und kann mittlerweile stolze 146.000 Einwohner zu seinen Bewohnern zählen. 1614 wurde in Paderborn die erste Universität in Westfalen gegründet, welche heute die selbstständige theologische Fakultät Paderborn darstellt. Seit 1972 gibt es noch eine zweite selbsständige Universität in Paderborn. Seit dem frühen 9. Jahrhundert ist Paderborn der Sitz des Bistums Paderborn, welches in den 1930iger Jahren zum Erzbistum ernannt wurde. Bis ins Jahr 1803 war Paderborn die Hauptstadt des Fürstbistums Paderborn. Die heutigen Stadtgrenzen wurden im Jahre 1975 im Ramen der Gebietsreform Nordrhein-Westfalen gebildet und bestehen im Weitesten Sinne so bis heute.


 

By Nawi112 (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons